Aufbau – Browsergames

Bei einem Aufbauspiel geht es darum, zahlreiche Gebäude zu bauen, Waren zu produzieren und gewinnbringend zu verkaufen und manchmal auch darum, Truppen auszubilden, zu erobern, zu kämpfen und zu verteidigen. In erster Linie ist ein Aufbauspiel gekennzeichnet von der Notwendigkeit, die unterschiedlichsten Gebäude zu bauen. Jedes Gebäude hat andere Funktionen. Ein Gebäude senkt die Baukosten, ein anderes ermöglicht den Handel und ein drittes dient als Lagerplatz. Gelagert werden zum Beispiel Waren und Rohstoffe, die beim Bau von Gebäuden zum Einsatz kommen oder verkauft werden. Die meisten Gebäude in einem Aufbau Browsergame können und sollten ausgebaut werden. Dafür sind auch wieder bestimmte Materialien notwendig aber es lohnt sich. Durch einen Ausbau können mehr- oder bessere Waren produziert werden oder es erhöht sich die Lagerkapazität. Worauf es noch ankommt bei Aufbauspielen, ist die Einwohnerzahl und dafür zu sorgen, dass es den Menschen gut geht. Normalerweise kommen bei einem guten Wachstum auch immer wieder Menschen in das Dorf des Spielers, um dort zu leben und zu arbeiten. Diese Menschen sind zum einen wichtig für die Produktion, zum anderen müssen sie aber auch versorgt werden, brauchen Nahrung und Wasser. Auch auf diesen Aspekt wird bei einem Aufbauspiel eingegangen. Felder und die Menschen, die dort arbeiten, versorgen das Volk mit Nahrung. Auch Unterhaltung und Gesundheit sind wichtig. Sobald Bevölkerung ins Spiel kommt, gibt es für den Spieler mehr zu tun. Es wird bunter und lebendiger.

No related posts.

Comments are closed.