Browsergames: Simulation

Wer sich gerne spielerisch ein kleines oder großes Imperium aufbauen möchte, ist mit einem Strategie Browsergame gut beraten. Hier betreibt der Spieler Handel mit anderen, errichtet Gebäude, produziert Waren und bildet Truppen aus. Strategie Browsergames sind vielseitig und bieten dem Spieler daher viele Möglichkeiten. Rohstoffe oder Geld werden genutzt, um Gebäude zu bauen.

In den Gebäuden werden Waren produziert, mit denen gehandelt werden kann. Nicht jedes Strategie Browsergame ist gleich. So gibt es durchaus auch Varianten, in denen es hauptsächlich oder ausschließlich auf den Kampf, die Verteidigung, den Angriff und die Eroberung ankommt. Neben organisierten Gemeinschaften wie Gruppen und Allianzen mit ihren Bündnispartnern, gibt es natürlich auch nicht so freundlich Gesinnte. Gegen computergesteuerte Feinde oder verfeindete Spieler muss das eigene Territorium verteidigt und geschützt werden. Dazu können spezielle Gebäude wie Wachtürme und Schutzwälle errichtet werden. Auch bei den Einheiten, hat jeder seine Aufgabe. Es gibt Nahkämpfer, Distanzkämpfer und manchmal sogar Zauberer mit besonderen Fähigkeiten. Manche Einheiten dienen dem Ausspionieren von Feinden auf dem Boden oder aus der Luft. Bekannte Strategiespiele für den Browser sind Grepolis, Travian und Die Siedler Online. Strategiespiele verlangen ein vorausschauendes Denken und gute Planung. Das Geld ist am Anfang meist knapp, daher muss der Spieler Prioritäten setzen.

Viele Strategie Browsergames bieten dem Spieler auch die Wahl zwischen einer Krieger- oder einer Händlerlaufbahn. Gebäude können ausgebaut werden, was zwar Geld oder Rohstoffe kostet, jedoch die Effektivität verbessert.

No related posts.

Comments are closed.